©2019 by Roswitha Zatlokal, Schriftstellerin. Proudly created with Wix.com

IMG_0435.JPG

Hinfallen - Aufstehen - Krone richten - Weitermachen!

„Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut,

etwas zu riskieren?”

Vincent Van Gogh

Green Typewriter

Das gibt's Neues bei Roswitha Zatlokal

Schriftstellerin

 

Über mich

Ich glaube, ich war irgendwie ein nerviges Kind. Dazu müsste ich direkt einmal die Mama befragen, weil am Ende stimmt das ja auch gar nicht. Vielleicht war das ja sogar wichtig, was ich gemacht habe. Die Kinder hätten gar nicht gewusst, wie sie spielen sollen, ohne meine Regieanweisungen. Und den meisten Leuten wäre sicherlich eh fad gewesen, hätte ich keine Geschichten zum besten gegeben.

Später dann, in der Schule, durfte ich ohne ausdrücklicher Aufforderung keinen Laut von mir geben. Erwünscht waren forthin kurze, knackige Antworten ohne Ausschweifungen oder lustigem Beiwerk. Flexibel wie ich damals schon war, entdeckte ich rasch ein neues Ventil für meinen Mitteilungsdrang. Mit einem glückseligen Grinsen auf dem Gesicht lieferte ich fortan mehrseitige Aufsätze zu den vorgegebenen Themen ab. Heute noch sehe ich den freudigen Gesichtsausdruck meiner Deutschlehrerin vor mir, sobald ich mein Heft auf das Lehrerpult legte.

 

Mein Erwachsenwerden und Erwachsensein war nicht wirklich aufregend. Auf Partys und in Discos abtanzen, flirten was das Zeug hält, beruflich durchstarten, heiraten, Kinder gebären, scheiden lassen, mein Leben total ummodeln, auf Partys und in Discos abtanzen, beruflich noch mehr durchstarten, flirten was das Zeug hält, Enkelkinder willkommen heißen, auf Partys und in Disco abtanzen, flirten was das Zeug hält, beruflich abgehen wie eine Rakete, nochmals heiraten, ... Ich glaube, das wars so in etwa. Hab ich was vergessen? Ach ja, meine Miezekatzen!

Ich gebe zu, das alles hat mich doch ein wenig abgelenkt von meinem Ziel, eine berühmte Schriftstellerin zu werden. Aber das wird schon noch, da bin ich guter Dinge.

2018 wurde das erste Mal eine Kurzgeschichte von mir in einem Buch veröffentlicht.

​​2019 bis zirka 2050  wird es weitere Veröffentlichungen meiner Werke geben!

 

 

 
 

„Um gut zu schreiben, muss man sich ausdrücken wie das gemeine Volk, aber denken wie ein Weiser.“

Aristoteles

Es ist so weit, Juli 2018

100 Frauen schreiben Briefe an das Leben

Was passiert, wenn das Leben wie eine Welle über dir zusammenschlägt? Wenn du krank bist, wenn du Freunde verlierst, wenn du dich selbst nicht mehr wiedererkennst?

Genau diese und noch mehr Fragen stellten sich Verena Nickl und Ina Nordmann und so beschlossen sie, ein unglaubliches Projekt zustarten: 100 Frauen schreiben 100 Briefe an ihr Leben.

​Mit dem Erlös des Buches werden Frauenhäuser unterstützt.

In meinem Brief erzähle ich einer Freundin von den Stolpersteinen und zahlreichen Hoppalas meiner Hochzeit und wie sie doch noch zustande kam. :-)

 

Juli 2019

 

Anthologie Federleicht und Kunterbunt

 

Wie wird man ein erfolgreicher Schriftsteller oder eine erfolgreiche Schriftstellerin? Macht Schreiben einsam? Warum schreibt man? Diese und weitere Antworten liefern im Buch unterschiedlichste Autoren und Schriftstellerinnen in ihren Kurzgeschichten und Gedichten.

​Herausgeberin: Birgit Wichmann

​Der Erlös wird dem "Wünschewagen" und "Angels for Animals" gespendet.

"Angenehm, Roswitha Zatlokal, Schriftstellerin" und "Im Zweifel für die Schriftstellerin" stammen aus meiner Tastatur.

 

 

 

 

 

 

Impressum

Roswitha Zatlokal

G. Bambergerstraße 36, A-3500 Krems

 
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now